Kategorien &
Plattformen

Vom Beenden und neu Anfangen

Übergang vom Beruf in den Ruhestand
Vom Beenden und neu Anfangen
Vom Beenden und neu Anfangen
© un-perfekt - pixabay.com

Die einen lockt die neue Ungebundenheit, die anderen fürchten das „Loch“, in das sie fallen. Der Übergang vom Berufsleben in die Phase der nachberuflichen Freiheit hat für viele etwas von einem „kritischen Lebensereignis“. Fallen doch mit dem Berufsende häufig Tagesstruktur, Sinn, Kommunikation, Anerkennung und vieles andere weg, das bislang durch die tägliche Arbeit vermittelt worden war. Und auf die neue Freiheit des Lebens nach der „Arbeit“ sind nicht alle gleich gut vorbereitet. Denn niemand findet ein erfülltes Leben allein dadurch, dass er oder sie biologisch altert.

Das Seminar möchte also diesen Übergang bewusst in den Blick nehmen und persönliche Perspektiven des „Übergangsmanagements“ erkunden. Themen sind die Chancen und Risiken dieser Lebensphase, die notwendigen Abschiede und die möglichen Gestaltungsräume. Dabei geht es auch um Langlebigkeit, Gesundheit, soziale Netze und die Autonomie der Lebensführung.

Ziele der Veranstaltung
Bewusstes Aufhören und neu Anfangen sind Teil unserer Lebenskunst. Ziel des Seminars ist neben der kollegialen Begleitung und bewussten Gestaltung des Berufsaustritts vor allem auch die Kompetenzbilanzierung und Sinngebung nach dem Beruf, im Blick auf die Ganzheit, die Breite und Länge der Lebensspanne.

Eingesetzte Methoden
Impulsvortrag, Einzel- und Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch, kreative Übungen, Visionsarbeit, kollegiale Beratung

Teilnahme−Voraussetzung
Angesprochen sind Berufstägige, Neurentner und betroffene Angehörige in der Phase vor dem und/oder im Übergang zwischen Arbeit und Alter. Neben dem Interesse am Thema sollte eine Offenheit für persönliche Belange mitgebracht werden. Zusätzlich zu den 5 Kursnachmittagen können kleine Arbeitsaufträge wie Selbstbeobachtungen, Notizen oder praktische Übungen dazu kommen.

Referent
Dr. Hans Prömper, selbst seit fünf Jahren im aktiven Unruhestand, Pädagoge und Theologe, Lehrbeauftragter Universität des 3. Lebensalters der Goethe-Universität Frankfurt, Opa und Lebenspartner, vielfältig zivilgesellschaftlich engagiert, sein Motto „Leben geht nur vorwärts“

Referent: Dr. Hans Prömper

Veranstalterin: KEB Limburg, Wetzlar, Lahn-Dill-Eder

Kosten: 60,00 €

Termine:
27.01.2022 | 24.02.2022 | 24.03.2022 | 28.04.2022 | 02.06.2022
jeweils donnerstags, 14:00 - 18:00 Uhr
Die Nachmittage beinhalten auch Online-Pausen und kreative Eigenzeiten.

Anmeldung: bis 12.01.2022 per E-Mail an keb.limburg@bistumbistumlimburglimburg.de

Digitale Voraussetzungen:
Der Kurs beinhaltet eine Einführung in das Software-Format „zoom“. Sie arbeiten in der Regel von Zuhause aus. Als Voraussetzung verfügen Sie (optimal) über einen Laptop mit Kamera und Mikrofon, alternativ PC mit externer Kamera, Mikrofon und Lautsprecher.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz